+261 020 26 237 13   info@aloestraveltours.com

HOME > DEUTSCH > RUNDREISEN > Madagaskar OFF ROAD

Madagaskar OFF ROAD

Auf dieser Reise erleben Sie den großen Süden hautnah und intensive.

TULEAR, Sie starten die Reise ab Tuléar oder umgekehrt ab Fort-Dauphin. Von hier aus geht es mit dem Boot nach Anakao. Die Überfahrt dauert etwa eine Stunde und erreicht die Halbinsel Anakao. Hier ist einfach schön, menschenleerer Strand, ruft nach Entspannung. Von hier starten Sie zu den Sehenswürdigkeiten.

Man fährt der Sandpiste weiter über Beheloka und Itampolo. Sie haben unterwegs die Gelegenheit, den Nationalpark TSIMANAMPETSOTSA zu besichtigen, es liegt 25km südöstlich von Beheloka. Hier sind die in Grotten von Mitoho verblindeten Fische zu finden. Am See sind die Rosaflamingos zu sehen. Auffallend ist auch der Trockenwald mit den Baobabs. In der Umgebung hinter dem östlichen Ufer des Sees gibt es eine besonders interessante Tierwelt : die Strahlenschildkröte .

Der Wald ist ein großartiger Ort für Vogelliebhaber. Viele Arten sind hier bekannt. Am nächsten Tag geht es weiter mit dem Geländewagen bis FAUX CAP. Unterwegs sieht man viele MAHAFALY Gräber mit ihren Steinsäulen von 10 bis 15m, sowie die typische Vegetation des Südens wie die Didieraceen, die Aloes, die Euphorbien. Man durchquert die Flüsse und es wird eine schwere und spannende Passage durch enge Feigenkakteen. Mit etwas Glück beobachtet man den tanzenden Sifaka Lemur.

In der Nähe, in CAP SAINTE MARIE liegt das Naturreservat (43km südlich von Tsihombe) auf einem Hochplateau 50m über dem Meeresspiegel. Mit einer Fläche von 800ha ist das Reservat von Dornenvegetation bedeckt. Wir unternehmen eine Trekking – Tour hin und zurück zur Grotte und zum Naturschwimmbad. Zu sehen sind auch die Überreste der Eierschalen des Vogelrocks “Aepyornis”. Am Nachmittag folgt dann die Besichtigung des alten Leuchtturms und des südlichsten Punkts Madagaskars mit der Statue der Madonna.

Es geht weiter bis BERENTY. Interessant sind die Häuser der Antandroy Volksgruppe und ihre Grabstätten. In Ambovombe hat man die Sandpiste hinter sich gelassen.

Am späten Nachmittag erreichen wir das Naturreservat von berenty. Tiere, Vogel, Pflanzen, alle vereint auf einem Platz.
Letzte Etappe der Reise ist die Weiterfahrt bis Fort-Dauphin, das madegassische Cote d´Azur.
Der Rest der Strasse ist asphaltiert aber manchmal im schlechten Zustand.
Weitere Highlights :

MANDRARE RIVER CAMP
MANAFIAFY BEACH AND RAINFOREST LODGE

WELCOME TO ALOES TRAVELS TOURS

Für Sie ist wichtig

Wir haben über 20 Jahren touristische Erfahrungen Wir sprechen Deutsch Wir beraten Sie gern (...)

erfahren Sie mehr

Uns ist wichtig

Einen Beitrag zum Tourismus und damit für die wirtschaftliche Entwicklung der Insel Madagascar zu leisten. Die (...)

erfahren Sie mehr

Flip book

NEWS


Aieaie im nördlichen Bereich von Madagaskar

erfahren Sie mehr

  +261 (0)34 34 000 00   info@aloestraveltours.com

FAUNA und FLORA

Ask your question!

How many are there species in Madagascar about insect

Faly Rakotoarivony

Is there a guide who master two language ?

Rakotoarimanana Sylvia